Herzlich Willkommen bei Ihrer SPD in Leutesdorf


Herzlich Willkommen bei Ihrer SPD in Leutesdorf

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage. Wir freuen uns, dass Sie an unserer Arbeit und an unserem Ortsverein Interesse haben. 

Die SPD in Leutesdorf hat eine fast 100- jährige Tradition. Wir setzen uns seit vielen Jahrzehnten für ein zukunftsfähiges und familienfreundliches Leutesdorf ein. Politik lebt vom Mitmachen! Wer mit uns gemeinsam mitgestalten will, ist herzlich eingeladen. Informieren Sie sich über unseren Ortsverein und unsere politische Arbeit. 

Auf diesen Seiten erreichen Sie die SPD vom Ort bis zum Bund. Sprechen Sie mich mit Ihren Anliegen persönlich an. Aber auch meine Kollegen im Vorstand sind gerne bereit, Ihre Anliegen aufzunehmen. 
Leutesdorf, 16.03.2017  

Ihr Heinrich Kotschik 
Vorsitzender SPD-Ortsverein Leutesdorf 

 

Vorschaubild


 
 
 

Anträge und Anfragen Antrag: Verbesserung der Parkplatzsituation in Leutesdorf

Antrag: Verbesserung der Parkplatzsituation in Leutesdorf

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Berg!

Seit Jahren diskutieren wir über die Parksituation in Leutesdorf. Was geschieht oder wird umgesetzt „nichts“. Aus diesem Grund beantragen wir das Parkraumkonzept von 2015, erstellt durch das Planungsbüro Dittrich, zeitlich zu Splitten. Dies sollte unserer Meinung nach wie folgt geschehen: 1. Konzept 1: für die Parkplatzsituation unterhalb der Rheinstraße nach deren Höherlegung 2. Konzept 2: Umsetzung der Vorschläge Parken 3 „Laurentiusbrücke/Oelbergstraße“ Parken 4 „Laurentiusbrücke/Hauptstraße“ Parken 5 „Neuer Weg“ Parken 6 „August-Bungert-Allee“ Eine Beratung über die weitere Vorgehensweise sollte in der Hauptausschusssitzung am 28.05.2018 erfolgen.

 

Heinrich Kotschik

SPD Fraktionssprecher

Veröffentlicht am 03.06.2018

 

Anträge und Anfragen Antrag: Durchführung einer öffentlichen Informationsveranstaltung bezüglich dem Ausbau B42

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Berg!

Die Verbesserung der Wohnqualität in Leutesdorf liegt uns allen am Herzen, insbesondere in der Reduzierung von Straßen und Bahnlärm. Nun ist die Planung einer Verlegung der B42 parallel zur Eisenbahntrasse im Bundeswegeplan 2030 aufgenommen worden. Durch die hieraus resultierenden tiefen Einschnitte in das Wohnumfeld der Bürger beantragen wir eine öffentliche Informationsveranstaltung für die Leutesdorfer Bürgerschaft unter Beteiligung des LBM Cochem-Koblenz. Eine Bürgerbeteiligung ist unserer Meinung nach unumgänglich. Eine Beratung über die weitere Vorgehensweise sollte in der Hauptausschusssitzung am 28.05.2018 erfolgen.

Veröffentlicht am 03.06.2018

 

Anträge und Anfragen Antrag: Verbesserung der Wegeführung während der Hochwassersituation

Antrag: Verbesserung der Wegeführung während der Hochwassersituation

 

 

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Berg!

 

  1. Das letzte Hochwasser hat wieder gezeigt, dass die Unterführung unter der Bahn zwischen Oelbergstraße und Hauptstraße bei Hochwasser immer wieder voll läuft. Für die Leutesdorfer unterhalb der Bahn ergeben sich daher sehr weite Wege, da auch die Unterführung Gr. Fährgasse und die Hauptstr./Bungertallee vollgelaufen sind.

Wir beantragen daher eine entsprechende Abdichtung des Wasserablaufes in der Unterführung vorzusehen. So kann das Eindringen des Grundwassers vermieden werden.

Die Begehbarkeit bei zulaufendem Regenwasser könnte durch eine Tauchpumpe oder durch niedrige Stege gelöst werden.

Welche Lösung am Ende umgesetzt wird ist letztlich unwichtig, wichtig ist nur, dass der Übergang zur Hauptstraße und damit auch zum Busverkehr auch während des Hochwassers gewährleistet bleibt. Die immer wieder beobachtete Lösung, die Gleise zu überqueren ist für uns die schlechteste.

 

  1. Bei dieser Gelegenheit soll auch geprüft werden, ob und bis zu welcher Wasserhöhe es Möglichkeiten gibt, die Unterführung ehemalige B42 begehbar zu halten.

 

  1. Gleichzeitig bitten wir darum, dass die Wassergänge zum Bahnhof in Ordnung gehalten werden. Das könnte durch jährlich regelmäßige Begehungen erfolgen. Damit wäre dann sichergestellt, dass die Gänge im Bedarfsfall auch nutzbar sind.

 

 

Eine Beratung bzw. Information über den Umsetzungsfortschritt sollte in der Hauptausschusssitzung am 26.02.2018 erfolgen.

Veröffentlicht am 12.03.2018

 

Ortsverein Frohes Weihnachtsfest

Veröffentlicht am 17.12.2017

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 459514 -

Besucher:459515
Heute:20
Online:1
 

aktuell -- Aktuell -- aktuell

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

13.08.2018 17:18 Hofabgabeklausel abschaffen
Die Pflicht zur Hofabgabe ist verfassungswidrig. Das entschied der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in seinem heute veröffentlichten Beschluss über die Pflicht zur Abgabe landwirtschaftlicher Höfe als Voraussetzung eines Rentenanspruchs. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht sich bestätigt. „Mit ihrem ‚Nein‘ zur Hofabgabeklausel stützen die Verfassungsrichter in Karlsruhe die Position der SPD-Bundestagsfraktion, deren Ziel die vollständige Abschaffung der Hofabgabeverpflichtung

06.08.2018 17:05 Opfer von Hiroshima und Nagasaki mahnen: Nukleare Abrüstung wichtiger denn je
Im 73. Jahrestag des Abwurfs der ersten Atombombe über Hiroshima am 6. August 1945 sehen wir einen Auftrag für heute und einen kleinen Hoffnungsschimmer – in Japan. „Fast 14.500 Atomwaffen gibt es weltweit – jede einzelne ist Zuviel. Die Krise der atomaren Abrüstung muss endlich überwunden werden. Das mahnen uns nicht nur die schätzungsweise 240.000

06.08.2018 17:03 Es müssen mehr neue und vor allem bezahlbare Wohnungen gebaut werden
Es gibt zu wenige Sozialwohnungen – das dürfe nicht hingenommen werden, sagt Bernhard Daldrup. Für das kommende Jahr sind deshalb 500 Millionen Euro zusätzlich für den sozialen Wohnungsneubau vorgesehen. „Wir dürfen nicht zulassen, dass es einen Wettbewerb um die wenigen verbliebenen Sozialwohnungen gibt. Denn es sind nur noch 1,2 Millionen Wohnungen für Geringverdiener und damit rund 46.000 weniger

02.08.2018 12:11 Wir stärken die Pflege mit mehr Personal und mehr Leistungen
Unsere Fachpolitikerinnen Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin, und Heike Baehrens, Pflegebeauftragte der SPD-Fraktion, erläutern das vom Kabinett beschlossene Sofortprogramm für Pflege. Sabine Dittmar: „Das Sofortprogramm ist ein wichtiges Signal für alle, die auf Pflege angewiesen sind und für alle, die in der Pflege arbeiten. Das Programm stärkt die Pflege in Krankenhäusern und Altenpflegeheimen. Es sorgt für mehr Personal

Ein Service von info.websozis.de

 

Info -- Info -- Info

AG 60

Infos

Veranstaltungen

 

Counter

Besucher:459515
Heute:20
Online:1