Antrag: Verbesserung der Wegeführung während der Hochwassersituation

Anträge und Anfragen

Antrag: Verbesserung der Wegeführung während der Hochwassersituation

 

 

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Berg!

 

  1. Das letzte Hochwasser hat wieder gezeigt, dass die Unterführung unter der Bahn zwischen Oelbergstraße und Hauptstraße bei Hochwasser immer wieder voll läuft. Für die Leutesdorfer unterhalb der Bahn ergeben sich daher sehr weite Wege, da auch die Unterführung Gr. Fährgasse und die Hauptstr./Bungertallee vollgelaufen sind.

Wir beantragen daher eine entsprechende Abdichtung des Wasserablaufes in der Unterführung vorzusehen. So kann das Eindringen des Grundwassers vermieden werden.

Die Begehbarkeit bei zulaufendem Regenwasser könnte durch eine Tauchpumpe oder durch niedrige Stege gelöst werden.

Welche Lösung am Ende umgesetzt wird ist letztlich unwichtig, wichtig ist nur, dass der Übergang zur Hauptstraße und damit auch zum Busverkehr auch während des Hochwassers gewährleistet bleibt. Die immer wieder beobachtete Lösung, die Gleise zu überqueren ist für uns die schlechteste.

 

  1. Bei dieser Gelegenheit soll auch geprüft werden, ob und bis zu welcher Wasserhöhe es Möglichkeiten gibt, die Unterführung ehemalige B42 begehbar zu halten.

 

  1. Gleichzeitig bitten wir darum, dass die Wassergänge zum Bahnhof in Ordnung gehalten werden. Das könnte durch jährlich regelmäßige Begehungen erfolgen. Damit wäre dann sichergestellt, dass die Gänge im Bedarfsfall auch nutzbar sind.

 

 

Eine Beratung bzw. Information über den Umsetzungsfortschritt sollte in der Hauptausschusssitzung am 26.02.2018 erfolgen.

 
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 467115 -